29. Juni: Lesung mit Nicoleta Esinencu in der Schwartzschen Villa (18.30 Uhr)

Die moldauische Dramatikerin Nicoleta Esinencu liest in der Schwartzschen Villa aus „Odessa Transfer. Von Chişinău zum siebten Kilometer“. Sie wirft darin einen poetischen, ironischen und zugleich nüchternen Blick auf ihr Land in den letzten 20 Jahren. Eva Wemme liest den Text in deutscher Sprache. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit, mit der Künstlerin ins Gespräch zu kommen.

 

Comments are closed.